Gemüsemesser

Gemüsemesser

GEMÜSEMESSER – FÜR JUNGES GEMÜSE UND FRECHE FRÜCHTCHEN

Zu einer gesunden Ernährung gehören Obst und Gemüse auf jeden Fall dazu. Damit du dich nicht allzu lange mit Vorbereitungen wie Schälen und Schneiden aufhalten musst, braucht es das Gemüsemesser. Dank seines handlichen Formats lassen sich viele Obst- und Gemüsesorten damit perfekt verarbeiten. Such dir auf fackelmann.de einfach deinen Favoriten unter den Gemüsemessern aus und schnippel los!

Der Held für deinen Salat – Aussehen und Material des Gemüsemessers

Kaum ein Lebensmittel gibt es in einer so großen Vielfalt wie Obst und Gemüse. Kein Wunder also, dass es auch Gemüsemesser in verschiedensten Ausführungen gibt. Das klassische Gemüsemesser ist eines der wenigen Küchenmesser mit komplett gerader Klinge. Lediglich der Klingenrücken läuft zur Messerspitze hin spitz zu. Die Klinge sollte beim Schneiden komplett auf der Schneideflache aufliegen, um damit schnell und effektiv arbeiten zu können. Sie ist in der Regel zwischen 7 und 9 cm lang und vergleichsweise schmal. Die Schneidekante ist glatt geschliffen. Die scharfe Klinge eignet sich daher hervorragend für saubere Schnitte bei harten und weichen Gemüsesorten, ohne sie dabei unschön zu zerfasern. Da dieses Küchenmesser ebenso für die Zubereitung von Obst verwendet werden kann, wird es auch als Obstmesser bezeichnet. Das Gemüsemesser ist unverzichtbar beim Vorbereiten, Putzen und Verarbeiten von Obst und Gemüse, da es dank seiner kurzen und schlanken Klinge flexibler ist als andere Messer. Dank der handlichen Größe ist das Gemüsemesser leicht zu führen, sodass auch aufwendige Schneidearbeiten schnell und einfach von der Hand gehen.

Neben der Klinge ist natürlich auch der Griff des Gemüsemessers wichtig zu beachten. Er besteht in der Regel aus Kunststoff, Holz oder schlicht und ergreifend demselben Material wie die Klinge, beispielsweise rostfreiem Edelstahl. Welchen Griff du bevorzugst, hängt allein von deinen Vorlieben ab, da sie alle spezifische Vorteile bieten: Kunststoff-Griffe sind besonders leicht und es gibt sie in vielen fröhlichen Farben. Holzgriffe punkten mit ihrem rustikalen Aussehen. Im Gegensatz zu vielen Messern mit Kunststoff-Griff darf ein Küchenmesser mit Holzgriff auf keinen Fall in die Spülmaschine. Die hohen Temperaturen und scharfen Reinigungsmittel würden das Holz aufquellen lassen. Gemüsemesser, die ganz aus Metallen wie Edelstahl gefertigt sind, bestechen durch ihr besonders edles Design und die fugenlose Verarbeitung. Für jede Küche gibt es also das passende Gemüsemesser – du musst dich nur entscheiden.

Für Kohldampf und anderen Hunger – das Einsatzgebiet des Gemüsemessers

Warum braucht es überhaupt ein Gemüsemesser – tut es das Kochmesser nicht auch? Prinzipiell lässt sich Rohkost auch mit dem Kochmesser verarbeiten, für viele Obst- und Gemüsesorten ist es jedoch zu groß und unhandlich. Das Gemüsemesser ist bei Weitem nicht nur für Profi-Köche in der Gastronomie eine echte Bereicherung, sondern erleichtert auch Hobby-Köchen die alltägliche Küchenarbeit enorm. Egal, ob du Zwiebeln, Zucchini oder Gurken verarbeiten oder das Kerngehäuse einer Birne herausschneiden möchtest – die glatt geschliffene Klinge des Gemüsemessers schneidet deine Lebensmittel sauber in Stücke, ohne sie zu zerfasern. Damit lässt sich hervorragend Paprika putzen oder Lauch, Karotte und Rhabarber in feine Ringe und Scheiben schneiden. Zur Not kannst du mit dem Gemüsemesser auch schälen, wenn auch nicht so einfach und schnell wie mit dem perfekt dafür geeigneten Schälmesser mit seiner gewölbten Klinge. Vor allem bei aufwendigen Arbeiten in der Küche ist der Einsatz eines speziellen scharfen Messers für Gemüse ein echter Vorteil – die Zutaten für Gemüsesuppe oder Ratatouille kannst du damit im Handumdrehen zerkleinern.

Das Gemüsemesser ist dabei jedoch nicht für jede Art von Gemüse gleichermaßen gut geeignet. Stößt es zum Beispiel bei der widerstandsfähigen Schale von Tomaten doch mal an seine Grenzen, sollte man zu einer Variation des Gemüsemessers greifen: dem Tomatenmesser. Es verfügt über eine Klinge mit feinem Wellenschliff. Damit kommst du problemlos durch die vergleichsweise feste Tomatenhaut und kannst die Tomate in feine Scheiben oder Spalten schneiden, ohne sie dabei zu zerquetschen. Auch weiche Pfirsiche, Pflaumen und andere Obst- und Gemüsesorten mit harter Schale und weichem Kern profitieren von dieser Messerklinge. Neben festen Schalen und besonders weichem Fruchtfleisch stellt auch die Größe mancher Gemüsesorten den Koch vor Herausforderungen. Bei größerem Gemüse wie Kohl oder Aubergine solltest du das Gemüsemesser nur zum Putzen verwenden. Der Rest wird mit einem größeren Messer erledigt, beispielsweise einem klassischen Kochmesser mit längerer Klinge.

Sei kein Erbsenzähler – greif zum Gemüsemesser aus deinem Fackelmann Shop

Das Gemüsemesser gehört mittlerweile zur Grundausstattung in fast jeder Küche, in der gern mit frischen, gesunden Zutaten gearbeitet wird. Dank der kurzen und schmalen Klinge ist das Gemüsemesser besonders handlich. Es kann sowohl für das grobe Putzen großer Gemüsesorten als auch zum feinen Verarbeiten von kleinem Gemüse verwendet werden. Ob dicke Scheiben oder feine Würfel – mit dem Gemüsemesser hat dein geschnittenes Gemüse immer die gewünschte Form. Such dir auf fackelmann.de einfach das perfekte Gemüse- und Obstmesser für deine Küche aus – damit geht’s dem Grünzeug an den Kragen.