40% Rabatt im SALE

Nußknacker

Nussknacker

JETZT GIBT'S WAS AUF DIE NÜSSE - MIT DEM RICHTIGEN NUSSKNACKER

Schon wieder so eine verflixte Walnuss, deren Schale scheinbar aus Beton besteht? Du kannst sie jetzt auf den Fußboden legen und den Hammer einsetzen oder mit dem Schuh draufsteigen – aber dann hast du wahrscheinlich nur noch Nussmatsch und im schlechtesten Fall auch Kratzer im Boden. Mit einem Nussknacker kann dir das nicht passieren, denn er knackt auch die hartnäckigsten Nüsse vorsichtig und mit deutlich geringerem Aufwand. Dieser praktische Küchenhelfer gehört eindeutig in jeden Haushalt. Entdecke jetzt die verschiedenen Nussknacker in unserem Fackelmann-Shop und such dir genau den aus, der zu deinen Lieblingsnüssen passt.

Harte Schale, weicher Kern: Die Geschichte des Nussknackers

Nüsse sind seit jeher ein wichtiger Energielieferant – nicht nur für knuffige Eichhörnchen, sondern auch für uns: Sie enthalten viele gesunde, ungesättigte Fettsäuren und hochwertiges pflanzliches Protein. Der klassische Jäger- und Sammler-Trieb spornt uns heute noch an, unser Futter selbst zu erlegen. Heißt im Klartext: Selbst geknackte Nüsse schmecken einfach besser. Und wann werden die meisten Nüsse geknackt? – Genau: In der Weihnachtszeit. Walnüsse und Co. bilden so einen guten Ausgleich zu süßen Lebkuchen und Spekulatius. Die Nuss und Weihnachten sind untrennbar miteinander verbunden: Der Komponist Tschaikowski hat mit seinem weltbekannten Ballett „Der Nussknacker“ dieser Figur ein Denkmal gesetzt und sie zum Freund und Beschützer aller Kinder gemacht, die von Weihnachten träumen. Und wir erinnern uns doch alle gern daran: Als Kinder haben wir vom Nikolaus immer Schokolade, Mandarinen und Nüsse bekommen und aus den Nussschalen danach häufig etwas gebastelt.

Der passende Nussknacker für jeden Zweck

Bei Nussknackern unterscheidet man zwei Hauptzwecke: Dekoration und Funktion. Der wohl bekannteste dekorative Nussknacker kommt aus dem Erzgebirge: Dabei handelt es sich um Figuren aus Holz, die aufwändig mit Farben bemalt werden. Häufig werden sie mit Details wie Haaren und Stoffen ausgestattet und stellen Soldaten, Ritter oder Waldarbeiter dar. Diese hochpreisigen Nussknacker haben ihren großen Auftritt ebenfalls an Weihnachten und werden meist nur als Dekoration verwendet. Die Nuss wird zum Knacken in den Mund des Nussknackers gelegt und durch die Betätigung eines Hebels auf dem Rücken der Figur geöffnet. Die meisten dieser Nussknacker eignen sich allerdings nur für Haselnüsse und würden sich an den harten Schalen von Mandeln oder Macadamia-Nüssen – im wahrsten Sinne des Wortes – die Zähne ausbeißen.

Dagegen sind rein funktionale Nussknacker das ganze Jahr über im Einsatz und daher meist in einem eher schlichten Design gehalten. Und genau da kommen unsere Fackelmann Nussknacker ins Spiel, denn auch bei ihnen stehen der praktische Nutzen und die einfache Bedienbarkeit im Vordergrund. Schließlich wollen wir bei akuter Nuss-Lust schnell an die leckeren Nüsse herankommen. Wenn du dir einen universellen Knacker kaufen willst, bist du bei uns genau richtig, denn Fackelmann bietet dir Nussknacker für verschiedene Nüsse in bewährter Qualität. All unsere Fackelmann Nussknacker können platzsparend in einer Küchenschublade aufbewahrt werden und sind somit immer zur Hand, wenn du sie brauchst.

Eine knackige Angelegenheit: Arten von Nussknackern

Doch was zeichnet einen richtig guten Nussknacker eigentlich aus? Er sollte unterschiedliche Nüsse nicht nur präzise knacken und den Nusskern in der Regel im Ganzen ausspucken, sondern auch den dafür nötigen Kraftaufwand deutlich minimieren. Bevor du dich für ein bestimmtes Modell entscheidest, solltest du dir auf jeden Fall folgende Fragen stellen: Welche Nüsse möchtest du hauptsächlich damit knacken? Und wie viel Kraft kannst oder willst du aufwenden? Der Kraftaufwand ist in erster Linie abhängig vom Öffnungsmechanismus. Die gängigsten Nussknacker-Arten sind daher folgende:

Zum Zangen mit manueller Druckausübung

Sehr beliebt ist der Zangen-Nussknacker, da er ein praktisches Allround-Talent ist: Er knackt nicht nur Hasel- und Walnüsse ohne Probleme, sondern bezwingt auch die äußerst harten Schalen von Mandeln, Macadamias und Paranüssen. Zangenartige Nussknacker bestehen aus zwei Griffen, die mit einem Gelenk verbunden sind. Wenn du die Nuss zwischen die Griffe legst, zerspringt die Schale bei Krafteinwirkung von beiden Seiten. Diese Nussknacker sind meist aus Metall gefertigt und günstig in der Anschaffung. Sie haben in der Regel zwei Aussparungen, damit du unterschiedlich große Nüsse im Handumdrehen damit knacken kannst. Der Nachteil: Du brauchst für die Bedienung ein bisschen Muckis. Außerdem ist es von Vorteil, die andere Hand während des Knackens um die Zange zu halten, sonst fliegen Nussschalen-Stücke im ganzen Raum herum. Das birgt natürlich eine gewisse Verletzungsgefahr – daher ist die Nusszange für kleine Kinder und ältere Menschen eher ungeeignet.

Nussknacker mit Hebelfunktion

Du willst deine Nüsse schnell und einfach knacken, hast aber ein bisschen Angst davor, dir die Finger einzuklemmen? Dann sind Nussknacker mit einem gefederten Zangenmechanismus das Richtige für dich: Sie haben eine Art geriffelten Trichter zum Einlegen der Nuss und knacken die Schale dank Hebelmechanismus sauber, ohne dass Stücke herumfliegen. Die meisten dieser Modelle bestechen außerdem durch ihre Multifunktionalität: Du kannst sie auch als Sektzange verwenden: Einfach den Kopf des Nussknackers auf den Sektkorken setzen und ihn vorsichtig und sicher herausdrehen. Das funktioniert im Normalfall auch mit festsitzenden Drehverschlüssen. Nussknacker mit gefedertem Zangenmechanismus bestehen in der Regel aus Metall und sind ebenso klein und handlich wie Nusszangen.

Knacker mit Druckausübung durch Schraube oder Stößel

Die Nusszange ist dir zu anstrengend? Dann schraub deine Nüsse doch einfach auf! Dafür wird die Nuss meist in eine Art Rohr gelegt und du drehst die Schraube so lange weiter nach innen, bis die Nussschale unter dem Druck zerbricht und du an den leckeren Inhalt kommst. Diese Nussknacker mit Drehmechanismus bestehen meist ebenfalls aus Metall, es gibt jedoch auch Modelle aus Holz. Der Vorteil: Ein solcher Nussknacker kann auch von Kindern und älteren Menschen leicht bedient werden, da für das Knacken wenig Kraft aufgewendet werden muss. Für Nüsse mit sehr harter Schale, wie zum Beispiel Mandeln, sind Nussknacker mit Schraubgewinde jedoch nicht zu empfehlen.

Kurz und knackig: Fackelmann Nussknacker für dich

Um deine Lieblings-Nüsse ohne großem Aufwand knacken zu können, solltest du dir einen hochwertigen Nussknacker kaufen. Wir haben nicht nur klassische Nussknacker im Sortiment, sondern auch praktische Multifunktions-Tools, die Nüsse knacken, Knoblauch pressen und Kirschen entkernen können. Such dir auf fackelmann.de einfach deinen Favoriten aus und knack dich durchs vielfältige Nuss-Sortiment. Unsere Fackelmann Nussknacker sind simpel, aber äußerst effektiv. Da hilft es der Nuss auch nichts, wenn sie sich noch so sehr in Schale geworfen hat.