Soziales Engagement 2015

Referat für Jugend, Familie und Soziales, Nürnberg

Kinder des städtischen Kindergartens Hansastraße mit Erzieherin Melanie Kling, Renate Reindl vom Jugendamt und Robert van Loosen (FACKELMANN).

Projekt: "Jedes Kind darf Schwimmen lernen" (Schwimmkurse für Kinder)

Die Stadt Nürnberg, Referat für Jugend, Familie und Soziales, hatte im das Arbeitsprogramm „Armen Kindern Zukunft geben“ vorgelegt.

Ein zentrales Handlungsfeld ist dabei die Sport- und Bewegungsförderung für jedes Kind. Immer weniger Kinder lernen heute schwimmen; die Gefahr von Badeunfällen steigt, wenn Kinder nicht sicher schwimmen können.

Schwimmen macht aber neben dem gesundheitlichen Aspekt auch Spaß, eröffnet Welten und schafft Kompetenz. Deshalb bietet das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien – Jugendamt – in Kooperation mit dem NürnbergBad im Rahmen der Aktion „Jedes Kind darf schwimmen lernen“ Schwimmkurse für Kindergärten und Horte an. Seit Januar 2015 ist die Schwimmschule Flipper aus Postbauer Heng Kooperationspartner der Stadt Nürnberg und hat die Organisation und Durchführung der Kurse übernommen.

Die erste modellhafte Umsetzung dieses Projekts begann bereits im Jahr 2009. Bis heute konnten insgesamt 1307 Kinder in 133 Kursen so an das „frühe Schwimmen“ herangeführt werden. Aktuell finden zehn Kurse mit 96 Kindern in den drei Bädern statt. Zielgruppe dieser Aktion sind Kinder im Vorschulalter und Schulkinder, deren Familien über ein geringes Einkommen verfügen. 70% der Kinder sollten daher nachweislich aus bedürftigen Familien kommen.

Die Finanzierung des Projekts erfolgt ausschließlich durch Spendenmittel, die durch die FACKELMANN Kinderfonds Stiftung zur Verfügung gestellt wurden.

Weitere Informationen über dieses Projekt erfahren Sie beim Jugendamt der Stadt Nürnberg unter:
http://www.jugendamt.nuernberg.de/fachkraefte/projekt_schwimmen.html