Schöpflöffel

Schöpflöffel

AUS DEN VOLLEN SCHÖPFEN – MIT DEM PASSENDEN SCHÖPFLÖFFEL

Vor allem für große Veranstaltungen gibt es oft Eintöpfe – Chili con Carne für die Fußball-Mannschaft, Gulasch zur Geburtstagsfeier oder ein Kartoffel-Eintopf mit Würstchen für die Bauarbeiter im Haus. Was wären wir da ohne Schöpflöffel? Ohne dem großen Schöpfer würden wir ganz schön lange vor uns hinlöffeln, bevor endlich alle einen gefüllten Teller vor sich stehen haben. In unserem Sortiment auf fackelmann.de findest du eine große Auswahl an Schöpflöffeln in verschiedenen Größen – da ist garantiert auch das richtige Modell für deine nächste Großveranstaltung dabei.

Die Schöpfungsgeschichte – was den Schöpflöffel ausmacht

Der Schöpflöffel kommt immer dann zum Einsatz, wenn große Mengen flüssiger Lebensmittel verteilt und portioniert werden sollen. Die meisten Schöpfkellen sind nämlich so konzipiert, dass genau eine Portion hineinpasst. Egal, ob du eine leckere Suppe oder die Bolognese-Sauce zu den Spaghetti reichen willst – mit dem Schöpflöffel klappt das im Handumdrehen. Der klassische Schöpfer besteht aus einer Kelle in Form einer Halbkugel, die an einem Griff mit einer Länge von etwa 25 bis 30 cm befestigt ist. Dank dieser Stiellänge kommst du auch in sehr tiefe Töpfe mit mehreren Litern Fassungsvermögen problemlos hinein. Bei manchen Exemplaren ist die Kelle auch ein wenig in die Breite gezogen, damit der Topf leicht geleert werden kann. So vielfältig wie die Formen sind auch die Bezeichnungen: Vom klassischen Schöpflöffel über Suppenkelle bis hin zum Suppenschöpfer sind der Namensvielfalt keine Grenzen gesetzt.

Gerade in der kalten Jahreszeit gibt es doch nichts Schöneres als ein warmes Süppchen oder einen scharfen Eintopf, um sich von innen wieder aufzuwärmen, wenn es draußen nass und kalt ist. Du magst weder Suppen noch Eintöpfe sonderlich gern und denkst deshalb, dass du keine Suppenkelle brauchst? Weit gefehlt! Sie ist nämlich zu wesentlich mehr einsetzbar, als es auf den ersten Blick den Anschein hat: Auch zum unfallfreien Servieren von Bowle im Sommer oder Glühwein im Winter benötigt man eine Schöpfkelle. Das schnelle und saubere Portionieren von Waffel- oder Pfannkuchenteig geht mit einer Schöpfkelle ebenfalls wesentlich schneller von der Hand, genauso wie die Zubereitung von Risotto: Mit dem Schöpflöffel wird während des Kochens immer wieder eine Kelle Brühe zugegeben, die vom Reis dann langsam aufgesogen wird.

Vor den Schöpfer treten – in all seinen Materialien und Ausführungen

Dass du einen Schöpflöffel brauchst, steht also außer Frage. Er ist ein unverzichtbarer Küchenhelfer und gehört neben Kochlöffel und Pfannenwender zur Standardausrüstung in jeder Küche. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, welches Modell es sein soll. Schöpfkellen sind entweder aus Edelstahl oder Kunststoff gefertigt oder als praktische Kombination beider Materialien erhältlich. Edelstahl ist sehr beliebt, weil es äußerst kratzfest ist und einfach in der Spülmaschine gereinigt werden kann. Edelstahl-Schöpfer zeichnen sich durch ihr elegantes Design aus und sind dank der hochglänzenden Optik perfekt für stilvolles Servieren am Tisch geeignet. Doch Vorsicht: Bei beschichteten Töpfen und Pfannen solltest du die Suppenkelle aus Edelstahl lieber in der Schublade lassen, denn sie würde die Beschichtung zerkratzen. Hier punkten Kunststoff-Modelle: Sie schonen die Antihaft-Beschichtung und sind meist auch spülmaschinengeeignet. An einer Kunststoff-Suppenkelle kannst du dir auch nicht die Finger verbrennen: Materialien wie Nylon leiten Wärme schlecht, selbst wenn die Schöpfkelle lange in der heißen Suppe lag. Edelstahl dagegen leitet sehr gut, was von Vorteil ist, wenn von Suppe & Co. etwas übrig bleibt: Wenn du den Edelstahl-Schöpfer im Topf lässt, funktioniert er wie ein Wärmeableiter und lässt die Suppe schneller kühlschranktauglich erkalten.

Schöpfe Kraft(brühe) – mit Schöpflöffeln von Fackelmann

In unserem Fackelmann-Shop präsentieren wir dir eine große Auswahl an Schöpfkellen und weiteren praktischen Küchenhelfern, die dich beim Kochen unterstützen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem schicken Küchenhelfer-Set, das die Basics in der Küche abdeckt? Nützlich ist auch die Aufbewahrung deiner Küchenhelfer an einer Hängeleiste, denn so sind sie immer griffbereit. Wie gut, dass all unsere Schöpflöffel mit einer praktischen Aufhängeöse am Griffende ausgestattet sind. Damit kannst du deine Liebsten schon bald am Esstisch mit den neuesten Suppenkreationen und Eintopfideen verwöhnen. Wohl bekomm's!